7 Tipps zum Telefonieren und, wie Sie Ihren Arbeitsalltag besser meistern

Erfolgreich zu sein, bedeutet Arbeit. Und den Arbeitsalltag zu meistern, mit all seinen Besprechungen, dutzenden Telefonaten, dem Papierkram, unzähligen Terminen und notwendigen Korrespondenzen ist nicht immer einfach. Hier zusammengefasst, 7 Tipps, wie Sie Ihren Alltag leichter meistern:

Zuverlässigkeit: Gewöhnen Sie sich ein sinnvolles Zeitmanagement an und planen Sie – soweit möglich – ihren Tagesablauf mit einer To-do-Liste durch. So vergessen Sie nichts und können zuverlässig alle Termine und zugesagten Telefonate wahrnehmen.

Empathie: Sie können noch so brillant, effizient und diszipliniert sein. Aber wenn sie sich nur schwer in andere Menschen hineinfühlen können, wird Ihnen all das kaum nützen. Wenn der Kunde beispielsweise aus irgendeinem Grund verärgert ist und Sie reden trotzdem einfach überschwänglich weiter, wird am Ende sicher kein Abschluss herauskommen.

Positive Selbsteinschätzung: Es ist zwar nicht generell unwichtig, was andere über Sie denken. Aber es ist durchaus essentiell, was Sie über sich selbst denken. Wenn Sie ständig darüber nachdenken, was irgendwann einmal oder gerade eben falsch lief, hemmt Sie das im Alltag. Insbesondere, wenn Sie stark vom Perfektionismus getrieben sind. Hier ist einfach ein Umdenken nötig. Statt nur zu sehen, was immer noch schief läuft, ist es wichtig, zu sehen, was sich bereits zum Positiven entwickelt und verändert hat. Veränderungen brauchen sowohl Zeit, bis sie wirklich verinnerlicht sind, als auch die richtige innere Haltung. Dann führen auch kleinere Schritte zum Erfolg.

Zuhören: Oft sind wir so in unser Vorhaben vertieft, dass wir beinahe unseren Gesprächspartner vergessen. Wir reden und reden und reden und vergessen, den Wünschen und Bedürfnissen des anderen Gehör zu schenken. Machen Sie bei Ihren Telefonaten, wo es angebracht ist, auch mal eine Pause und warten Sie auf eine Reaktion des anderen. Lassen Sie ihn aussprechen und gehen Sie auf seine Aussagen ein. So fühlt sich der Gesprächspartner verstanden und gut aufgehoben.

Konzentration: Konzentrieren Sie sich bei allen ihren Aufgaben und versuchen Sie, alles, was stören könnte, auszuklammern. Das gilt insbesondere für Telefonate. Ihr Gesprächspartner merkt sehr wohl, wenn ihm Ihre Aufmerksamkeit fehlt – sei es, weil Sie nebenbei mal schnell eine E-Mail lesen oder Ihr Smartphone auf Nachrichten checken.

Beständigkeit: Falls ein Kundentelefonat beim ersten Versuch eher suboptimal lief – einfach dranbleiben! Versuchen Sie es nach ein paar Tagen einfach noch einmal, vielleicht finden Sie dann einen besseren Draht oder einen Plan B. Dezente Hartnäckigkeit zahlt sich häufig aus. Wenn Sie es dann geschafft haben, den Gesprächspartner zu überzeugen, ist der Erfolg nochmal so viel wert.

Unterstützung holen: Egal wie gut unsere Vorsätze bei der Arbeit sein mögen – manchmal stoßen wir einfach an unsere Grenzen. Oft genügt es, einen Kollegen um Rat zu fragen. Hin und wieder ist aber auch professionelle Hilfe von außen nötig. Durch professionelles Coaching und Training können sie Ihre Schwächen entdecken, Ihre Arbeitsweise verbessern und den Arbeitsalltag effizienter gestalten.