Wie Emotionen unsere Ausdrucksweise beeinflussen

Unsere Sprache und Ausdrucksweise sagt viel über uns aus: Über unser Denken, unsere Sichtweise auf die Welt, unsere Stimmungslage etc. Manchmal merken wir selbst kaum, wie kleine Feinheiten in unserer Umgangssprache auf unser Gegenüber wirken. So zeigt allein der unterschiedliche Einsatz von Imperfekt und Perfekt beim Sprechen, ob wir mit einer Sache bereits abgeschlossen haben oder sie uns immer noch beschäftigt. So ist „Ich habe die Abteilung gewechselt“ noch wesentlich präsenter und emotionaler in unserem Kopf als „Ich wechselte die Abteilung“.

Wer es versteht, auf diese kleinen Feinheiten zu achten, kann dies gezielt im Alltag einsetzen und wirkt sicherer, überzeugender und gewinnender. Denn bereits mit kleinen Änderungen der eigenen Ausdrucksweise ist es möglich, das eigene Auftreten positiv zu verändern und selbstbewusster zu agieren.

Wir „müssen“ zum Beispiel viel bei uns in Deutschland – sogar in den Urlaub fahren. Und damit beeinflussen wir uns negativ. Ist Ihnen vielleicht schon einmal aufgefallen, dass erfolgreiche Menschen seltener das Wörtchen „müssen“ verwenden? „Müssen“ klingt irgendwie nach Zwang. Statt zu sagen „Morgen muss ich nach Hamburg fliegen, weil ich dort einen Kunden treffen muss“ klingt „Morgen fliege ich nach Hamburg, um dort einen Kunden zu treffen“ viel lockerer und selbstbewusster.

Auch der Gebrauch von Aktiv- und Passivsätzen beeinflusst uns. Wenn wir aktive Sätze nutzen, wirken wir auf den Gesprächspartner viel lebendiger und dynamischer. Hinter dem Passiv scheinen wir uns irgendwie zu „verstecken“. So klingt „Sie erhalten Ihr Angebot sofort morgen per Mail“ viel motivierter als „Der Kostenvoranschlag wird Ihnen morgen zugesandt.“

Und ein „Ich kann nicht“ stellt beispielsweise unser Licht unter den Scheffel: „Ich kann das jetzt nicht weiter ausführen“ lässt uns fast ein wenig inkompetent erscheinen – „nicht“ ist ohnehin ein Anti-Wort. Besser wäre beispielsweise: „Gute Frage, Herr/Frau XZ, da mach ich mich gern für Sie schlau und rufe Sie um <Zeitpunkt> an.“

Auf solche Feinheiten zu achten ist erlernbar. Mit ein wenig Übung kann jeder seine Rhetorik verbessern. Meine Trainings oder Einzelcoachings helfen Ihnen, selbstbewusster und dynamischer zu kommunizieren.

Interesse geweckt? Kontaktieren Sie mich: Tel.: +49 89 61500908