Telefonverkauf: Mit Humor zum Ziel

Telefonverkauf: Mit Humor zum Ziel

Wer sagt, dass ein Kundengespräch immer nüchtern und trocken ablaufen muss? Versuchen Sie es doch auch einmal mit humorvollem Kontern, bei dem das Schmunzeln in der Stimme hörbar ist. Denn Humor macht sympathisch. Und mit Sympathie lässt sich meist mehr erreichen. Eine positive Grundhaltung, ehrliches Interesse am anderen, ein gesundes Maß an Biss und eine Portion Humor sind eine gute Voraussetzung für einen gelungenen Geschäftsabschluss. Das funktioniert zum Beispiel sehr gut bei der Einwandbehandlung: Wenn jemand „keine Zeit“ als Einwand vorbringt, kann der Einstieg mit einem schmunzelnden „Dass Sie in Ihrer Position / als viel zu tun / viel um die Ohren haben / ein gefragter Mann sind, ist mir schon klar“ beginnen.

Einfühlungsvermögen ist gefragt

Vor allem am Telefon ist es ist es jedoch sehr wichtig zu erspüren, ob der andere für die Art von Humor offen ist. Hier ist ein gehöriges Maß an Empathie gefragt, wie ein Scherz am anderen Ende der Leitung ankommt. Schließlich kann man beim telefonieren das Gesicht des Gegenübers nicht sehen und man weiß nie, wie das Gesagte wirkt. Entwickeln Sie ein Gespür dafür, wie der andere „tickt“ und passen Sie Ihre Sprachebene gegebenenfalls an. So kann aus einem formellen Anruf auch ein nettes, informelles Gespräch werden, an dem beide Seiten ruhig ein wenig Freude haben dürfen.